Zum Inhalt springen

Hindu-Gottheiten helfen Elefantenbullen in der Musth!

Brahma mit Schöpfer

Elefantenbulle in der Musth

Die Musth ist eine agressive Phase bei Elefantenbullen, die sie einmal im Jahr durchleben. Während dieser Phase greifen die Elefantenbullen Tiere und Menschen an und macht sie ziemlich gefährlich. Der Autor konnte beobachten, dass Elefantenbullen während dieser Phase mit bestimmten für die Fortpflanzung zuständigen Naturgeistern verbunden sind möchte herausfinden, welche das sind und wie sie aussehen. Durch die Analyse der Tropfenbilder von Wasser, das auf dem Foto eines Elefantenbullen gestanden hat, kann man dann vielleicht feststellen, wann die Musth bei diesem Elefantenbullen beginnt, wie lange sie andauert und wie groß ihr Gefährlichkeits-Grad ist.

Von dem Foto des hier abgebildeten Elefantenbullen in der Musth aus dem Internet erhielt der Autor u.a. folgende Tropfenbilder:

Sarasvathi. Göttin der hinduistischen Mythologie. Sie gilt als die Göttin des Wissens, der Weisheit und der Künste. Sie wird oft mit einem Fluss in Verbindung gebracht. Wie sie so gelten auch die Elefanten als weise und lieben das Wasser.

Eine Schildkröte, spirituell

Eine beseelte Blume

Herabfliegender Vogel

 

Elefantenbremse; Elefantenbremsen können Elefanten stechen und bei ihnen Schmerzen und Unbehagen hervorrufen

Frau, figurbetont, wie sie ähnlich in Hindu-Tempeln abgebildet ist

Gottheit der indischen Mythologie

 

Vishnu-Priester 

Priester des Elefanten-Gottes Ganesh

Gottheit der fleischlichen Begierde, wahrscheinlich typisch für die Musth

Menschenähnliches Musth-Wesen

Anscheinend so etwas wie ein Amulett, wakan

Naturgeist im Dienst von Elefanten